Rehabilitationssport im SPORTRAUM

Sie leiden unter:

Bewegung ist der Schlüssel zur Schmerzfreiheit

Die meisten Menschen leiden durch den heutigen Lebensstil früher oder später an Schmerzen. Das kann ein "einfacher" Verspannungsschmerz oder auch ein ernsthaftes gesundheitliches Problem sein. Bewegungsmangel gehört dabei zu den häufigsten Ursachen.

Grundsätzlich ist der Rehabilitationssport bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen geeignet. Patienten mit orthopädischen Beschwerden wie Rückenschmerzen, Schulter- und Nackenschmerzen, Erkrankungen der Gelenke und Osteoporose-Patienten profitieren von den gezielten Übungen genauso wie Schmerzpatienten, Diabetiker, Patienten mit Beckenbodenschwäche, Brustkrebs, Parkinson oder Multiple Sklerose. Rehasport hat das Ziel durch Bewegung den Verlauf von Krankheiten positiv zu beeinflussen. Dabei spielt neben der Bewegung auch der Austausch mit Anderen, Kommunikation und gesellschaftliches Miteinander eine wichtige Rolle.

Ein so sensibles Thema wie der Rehasport sollte natürlich von qualifizierten Trainern begleitet werden. Daher unterliegt der Rehasport strengen Qualitätskontrollen durch den BSNW/RSD, die betreuenden Ärzte und die Krankenkassen.

Daher werden Sie im SPORTRAUM ausschließlich von qualifizierten Experten begleitet. In der Gruppe trainieren Sie unter fachkundiger Betreuung Ihre Fähigkeiten in Kraft, Ausdauer und Mobilität. Sie werden sehen, wie schnell sich Ihre Gesundheit und somit Ihre Lebensqualität verbessert.

Umfang, Ablauf und Kosten

Jeder niedergelassene Arzt in Bonn kann den Rehasport verordnen. Dabei wird das Budget des Arztes nicht belastet. Der Arzt legt fest, ob der Patient ein- oder zweimal pro Woche am Rehasport teilnehmen soll. Zudem legt er die Gesamtzahl der Übungseinheiten und den dafür vorgesehenen Zeitraum fest. Regelfall: 50 Übungseinheiten in 18 Monaten (Rentenversicherung 6 Monate) Bestimmte Indikationen: 120 Übungseinheiten in 36 Monaten

Die Kosten für den Rehasport in Bonn werden von den gesetzlichen Krankenkassen, den gesetzlichen Rentenversicherungsträgern, den gesetzlichen Unfallversicherungsträgern, der Alterssicherung der Landwirte und dem Träger der Kriegsopferversorgung übernommen.

Eine Teilnahme am Rehasport ist zudem immer auch auf eigene Kosten möglich.

Der Rehasport im SPORTRAUM Bonn wird in Kooperation mit dem Prävention Berg e.V. angeboten.
http://www.praevention-berg.de

So funktioniert es:

  • 1.

    Rehabilitationssport wird vom Arzt verordnet und von den Krankenkassen gefördert.

  • 2.

    Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Beschwerden und erkundigen Sie sich nach einer Verordnung für den Rehabilitationssport.

  • 3.

    Lassen Sie die Verordnung von Ihrer Krankenkasse genehmigen und kommen Sie mit der Verordnung zu uns. Dann kann es auch schon losgehen!

Die Rehakurszeiten im SPORTRAUM:

Für Kurszeiten, Anmeldung und weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit uns telefonisch oder per E-Mail in Verbindung. Wir beraten Sie gerne!